Produktportfolio

Wir schaffen starke Verbindungen.

Für jede Anforderung die richtige Lösung

Effizient, montagefreundlich und zukunftsweisend – das ist unser Anspruch. Deshalb sind  wir einer der weltweit technologisch führenden Hersteller für Verbindungselemente in der Automobilindustrie.

Engine

Pleuelschraube

Pleuelschrauben sind dynamisch hochbeanspruchte Schrauben, die die beiden Hälften des großen Pleuelauges miteinander verbinden.

Anforderungen/Merkmale:

  • Hochfeste oder ultrahochfeste Verbindungselemente
  • Hohe Dauerfestigkeit 
  • Mehrfach verschraubbar
  • Downsizing-Potenzial durch Verwendung ultrahochfester Werkstoffe (KXtreme)
  • Hohe Nachgiebigkeit durch spezielles Design

Ventileinstellschraube

Mittels Ventileinstellschraube wird das Ventilspiel von LKW-Motoren eingestellt.

Anforderungen/Merkmale:

  • Ausgestattet mit anspruchsvollen Kaltumformgeometrien/Toleranzen im Hinblick auf Innenschlüsselangriff und Kugelkopfgeometrie
  • Spanende Nachbearbeitung der Längs- und Querbohrungen sowie der Kugel
  • Als Baugruppe mit der vormontierten Kugelpfanne

Drivetrain

Kardanwellenschraube 

Die Kardanwellenschraube verbindet die Kardanwelle mit dem Achsdifferential.

Anforderungen/Merkmale:

  • Norm- oder normähnliche Schraubengeometrie
  • Bei beengten Einbauverhältnissen mit Innenschlüsselantrieb ausgestattet
  • Als vormontierte Baugruppe erleichtert sie das Handling an der Montagelinie und reduziert die Montagezeiten

Aufnahmebolzen

Der Aufnahmebolzen wird in den Body verschweißt und dient als Mutter für die Achsverschraubung

Anforderungen/Merkmale:

  • Tiefnapfteil mit sehr großem Flanschdurchmesser 
  • Spanabhebende Nachbearbeitung im Bereich des Innengewindes notwendig

Wheels

Radschraube

Die Radschraube wird zur Radbefestigung am Fahrzeug eingesetzt. Durch regelmäßige Reifenwechsel wird keine andere Verbindung am Fahrzeug so häufig verschraubt.

Anforderungen/Merkmale:

  • Ein Schraubenkopf mit speziellem Leichtbaudesign erfordert optimierte Kaltumformprozesse
  • Ausgestattet mit speziell abgestimmten Beschichtungssystemen
  • Höchste Anforderungen an die Wiederverschraubbarkeit, Warmlöseverhalten und Korrosionsschutz
  • Sicherheitsrelevante Verschraubung
     

Ersatzradhalter

Dieser Bolzen hält das Ersatzrad in der Mulde.

Anforderungen/Merkmale:

  • Flacher Schraubenkopf ohne Schlüsselangriff
  • Teilweise mit Spezialgewinden – Bewegungs- oder Trapezgewinde – ausgeführt
  • Geringe Anforderungen an die Festigkeit des Ersatzradhalters (meist aus unvergütetem Stahl)

Suspension

Exzenterschraube

Die Exzenterschraube wird zur Einstellung von Spur und Sturz an der Hinterachse eingesetzt.

  • Bei kostenoptimierten Ausführungen werden sowohl der Exzenterflansch als auch die Nut im Gewindeteil kaltumgeformt
  • Standardlösungen werden meist zweiteilig ausgeführt und die Nut wird spanabhebend hergestellt
  • Aufgrund der Nut im Schaft ist ein spezielles Gewindewalzverfahren erforderlich

Kugelzapfen für Stabilisatoren

Die Kugelzapfen verbinden den Stabilisator der Achse mit dem Radträger.

Anforderungen/Merkmale:

  • Kaltumgeformte Kopfgeometrie als Vorkontur für spanende Nachbearbeitung

Seating

Sitzbefestigungsschraube

Diese Schrauben befestigen die Sitze an der Karosserie. Häufig werden hierfür gewindeformende Schrauben eingesetzt (KXtap).

Anforderungen/Merkmale:

  • Schraubendesign mit gewindeformender Schaftgeometrie
  • Induktiv gehärtete Spitze
  • Spezielle Schmierstoffe mit Eignung für das Gewindeformen

Sitzgurtbefestigung

Mit dieser Schraube wird die Gurtlasche des Sicherheitsgurtes an der Karosserie befestigt. Es handelt sich dabei um eine verbaufertige Vormontagelösung.

Anforderungen/Merkmale:

  • Vormontagelösung mit anwendungsoptimierter Schraube und Metallclip
  • Ersetzt aufwendige Mehrkomponentenlösungen
  • Reduziert Prozesszeiten in der Montage

Brakes

Bremssattelbefestigung

Diese Schraube verbindet den Bremssattel mit dem Bremssattelträger.

Anforderungen/Merkmale:

  • Norm- oder normähnliches Schraubendesign
  • Mikroverkapselte Kleberbeschichtung verhindert das Lösen der Verbindung im Betrieb
  • Konzipiert für erhöhte Einsatztemperaturen, verursacht durch die Wärmeenergie beim Bremsen
  • Ausgestattet mit geeignetem Beschichtungssystem
  • Sicherheitsrelevante Verschraubung

Zugankerbolzen

Der Zugankerbolzen verbindet das Bremskraftverstärkergehäuse.

Anforderungen/Merkmale:

  • Kaltumformteil mit anspruchsvollen Toleranzen
  • Hohe Anforderungen an die Oberflächenrauheit des glatten Schaftes
  • Unterschiedliche Gewindedurchmesser und Gewindepositionen
  • Spezialgewinde mit Steigungsversatz

Body

Standardteile

Verschraubungen von Karosseriekomponenten vor der ersten Lackierung, dem „body-in-white“, wie beispielsweise bei der Türscharnierverschraubung.

Anforderungen/Merkmale:

  • Schraubengeometrie nach Norm oder normähnlich
  • Geringste Anforderungen an den Korrosionsschutz, da sie  in der Regel überlackiert wird
  • Auch mit Einführhilfen für die optimierte Schraubenmontage erhältlich

Kugelkopfschraube

Die Kugelkopfschraube befestigt den Heckklappenstoßfänger am Body.

Anforderungen/Merkmale:

  • Komplexe Kaltumformgeometrie mit Hinterschnitt und Kugel, gefertigt mit geteilter Werkzeugtechnologie (Split Die)
  • Unverlierbare und frei drehbare Unterlegscheibe vormontiert

Steering

Lenkgetriebebefestigung

Diese Schrauben befestigen das Lenkgetriebe des Fahrzeugs am Achskörper.

Anforderungen/Merkmale:

  • Schraubengeometrie nach Norm oder normähnlich
  • Mit vormontierter, verliersicherer Unterlegscheibe ausgeführt für optimale Verschraubungseigenschaften
  • Aufgrund des großen Längen- und Durchmesserverhältnisses der Schraube kommen spezielle Richtprozesse zum Einsatz

Langschaftkugelzapfen

Der Langschaftkugelzapfen bildet zusammen mit dem Spurstangenkopf die Spurstange, um eine Lenkbewegung an der Vorderachse ausführen zu können.

Anforderungen/Merkmale:

  • Komplexe kaltumformtechnisch hergestellte Geometrie
  • Spezielles Werkstoffkonzept erreicht die notwendige Festigkeit allein durch die Kaltumformung

Electrical

Gehäusespannschraube für E-Motor

Diese lange und dünne Schraube verspannt das E-Motor-Gehäuse.

Anforderungen/Merkmale:

  • Kombination aus kleinem Gewindedurchmesser mit sehr großer Schraubenlänge
  • Spezielle Wärmebehandlungsverfahren oder Richtprozesse, um die Geradheit sicherzustellen
  • Spezielle Werkstoffe ermöglichen die Vermeidung von Wärmebehandlung und Richtprozessen bei gleichbleibend hohen Geradheitsanforderungen

Kugelgewindespindel

Dieser Rohling einer Kugelgewindespindel mit Sechskantantrieb wird bei der Elektronischen Parkbremse (EPB) verwendet. Die Spindel wird über einen Elektromotor angetrieben, drückt beim Betätigen der Parkbremse auf einen Zylinder und dieser wiederum auf die Bremse.

Anforderungen/Merkmale:

  • Besondere Anforderungen an Form- und Lagetoleranzen des Außensechsrundes sowie Sechskant
  • Besondere Anforderungen an Längen- und Durchmessertoleranzen
  • Umfangreiche Messungen zur Sicherstellung der Qualität notwendig, z. B. unter Verwendung einer 3D-Koordinatenmessmaschine

Exhaust

Stiftschraube

Diese warmfesten oder hochwarmfesten Stiftschrauben werden häufig für die Befestigung des Turboladers oder des Abgaskrümmers eingesetzt.

Anforderungen/Merkmale:

  • Stehbolzendesign erleichtert die Montage der Komponenten durch eine Fixierung der Bauteile beim Aufstecken auf den Stehbolzen, da sie das Bauteil in Position hält
  • Spezielle Werkstoffauswahl von warmfesten und hochwarmfesten Werkstoffen in Abhängigkeit von der Einsatztemperatur (bis 650 °C)
  • Spezielle Beschichtungsauswahl, da die Schraubenverbindung trotz des hohen Einsatztemperaturbereichs servicefähig bleiben muss